Jusletter IT

Wahlkarten und Urnenwahl – Statistische Methoden zur Untersuchung von Manipulationsverdacht

  • Autor/Autorin: Erich Neuwirth
  • Kategorie: Beiträge
  • Region: Österreich
  • Rechtsgebiete: E-Democracy
  • Zitiervorschlag: Erich Neuwirth, Wahlkarten und Urnenwahl – Statistische Methoden zur Untersuchung von Manipulationsverdacht, in: Jusletter IT 22. September 2016
Der Verfassungsgerichtshof hat die Aufhebung der Stichwahl der Bundepräsidentenwahl mit der Möglichkeit der Manipulation von Wahlergebnissen in Bezirkswahlbehörden, die Vorschriften verletzt haben, begründet. Ein Vergleich der Urnen- und Briefwahlergebnisse in den beanstandeten und den übrigen Bezirken mit statistischen Methoden zeigt, dass es keinerlei systematische Unterschiede gibt. Aus statistischer Sicht kann man daher Manipulationen de facto ausschließen.

Inhaltsverzeichnis