Jusletter IT

Unterschiedliche E-Government-Gesetze in Deutschland – Welche Regelungen sind die Besten?

  • Autor/Autorin: Wilfried Bernhardt
  • Beitragsart: E-Government
  • Kategorie: Beiträge
  • Region: Deutschland
  • Rechtsgebiete: E-Government
  • Sammlung: Tagungsband IRIS 2020
  • DOI: 10.38023/654ebcd5-7895-4286-ba1b-7a6ccb18d6c7
  • Zitiervorschlag: Wilfried Bernhardt, Unterschiedliche E-Government-Gesetze in Deutschland – Welche Regelungen sind die Besten? , in: Jusletter IT 27. Mai 2020
Das deutsche (Bundes-)Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung sowie zur Änderung weiterer Vorschriften (E-Government-Gesetz) von 2013 wollte wesentliche Hindernisse für die Nutzung von E-Government-Angeboten der öffentlichen Verwaltung in Deutschland beseitigen. Aus kompetenzrechtlichen Gründen waren aber die Länder gefordert, für die Landes- und Kommunalverwaltung eigene Regelungen zu treffen, die allerdings zum Teil stark voneinander abweichen. Der Beitrag befasst sich mit den unterschiedlichen E-Government-Regelungen und stellt unter dem Best-Practice-Aspekt Empfehlungen für eine stärkere kohärente E-Government-Regelungsstruktur in Deutschland vor.

Inhaltsverzeichnis

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

AbonnentInnen dieser Zeitschrift können sich an der Diskussion beteiligen. Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare verfassen zu können.