Jusletter IT

IT-Sicherheit in der Justiz – Wege aus einer drohenden Krise

  • Autoren/Autorinnen: Stefan Hessel / Andreas Rebmann
  • Beitragsart: E-Government
  • Kategorie: Beiträge
  • Region: EU
  • Rechtsgebiete: E-Justice
  • Sammlung: Tagungsband IRIS 2020
  • DOI: 10.38023/449c4e14-8aa3-4ca6-b17b-1708c06c31a6
  • Zitiervorschlag: Stefan Hessel / Andreas Rebmann, IT-Sicherheit in der Justiz – Wege aus einer drohenden Krise , in: Jusletter IT 27. Mai 2020
Der Beitrag analysiert welche Bedrohungen für die IT-Sicherheit durch die Digitalisierung der Justiz entstehen. Er unterscheidet dabei zwischen zufälligen und zielgerichteten Angriffen. Darüber hinaus arbeitet der Beitrag heraus, dass die Justiz nicht nur die DSGVO, sondern auch aufgrund des Justizgewährungsanspruchs zur Gewährleistung von IT-Sicherheit verpflichtet ist. Sodann untersucht der Beitrag anhand eines Einzelfallbeispiels, wie gut die deutsche Justiz vor Angriffen geschützt ist, bevor abschließend Lösungsansätze für die Verbesserung der IT-Sicherheit in der Justiz unterbreitet werden.

Inhaltsverzeichnis

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

AbonnentInnen dieser Zeitschrift können sich an der Diskussion beteiligen. Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare verfassen zu können.