Jusletter IT

Risikobeurteilung als Teil der verantwortungsbewussten Digitalisierung

  • Autoren/Autorinnen: Philippe Baumann / Cordula Niklaus / Caroline Walser Kessel
  • Kategorie: Beiträge
  • Region: EU
  • Rechtsgebiete: Rechtstheorie
  • Sammlung: Tagungsband IRIS 2020
  • DOI: 10.38023/4cfd6f61-ca66-4952-9579-e7e6a291e6fa
  • Zitiervorschlag: Philippe Baumann / Cordula Niklaus / Caroline Walser Kessel, Risikobeurteilung als Teil der verantwortungsbewussten Digitalisierung , in: Jusletter IT 28. Februar 2020
Die Beurteilung eines Risikos im Bereich der Datenverarbeitung unterliegt vielen Einflussfaktoren. Eine standardisierte und transparente Risikobeurteilung ist ein wichtiger Teil einer verantwortungsbewussten Digitalisierung. Mit der Einführung der DSGVO und der zunehmenden Standardisierung in der IT-Sicherheit durch den Cyber Security Act der EU wird eine erste Basis dafür geschaffen. Neben den Einflussfaktoren und deren Auswirkung auf eine Risikobeurteilung sollen am Beispiel der Beschaffung eines digitalen bildgebenden Gerätes in einem Krankenhaus und im Bereich Produkteentwicklung eines Unternehmens die Unterschiede und deren Auswirkung auf die Behandlung eines Risikos aufgezeigt werden.

Inhaltsverzeichnis

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

AbonnentInnen dieser Zeitschrift können sich an der Diskussion beteiligen. Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare verfassen zu können.