Jusletter IT

E-Government – Kaleidoskop aus Digitalisierungselementen

Interaktionskonzept zwischen Verwaltungsbehörden und zwischen der Einwohnerschaft und der Verwaltung, speziell erläutert am Beispiel des Kantons St. Gallen

  • Autoren/Autorinnen: Salim Rizvi / Beat Lenel / Simona Risi
  • Kategorie: Beiträge
  • Region: Schweiz
  • Rechtsgebiete: E-Government
  • Zitiervorschlag: Salim Rizvi / Beat Lenel / Simona Risi, E-Government – Kaleidoskop aus Digitalisierungselementen, in: Jusletter IT 26. September 2018
E-Government weist wegen seinen verschiedenen Anwendungsgebieten grosses Potenzial auf (z. B. E-Health; E-Voting; E-Steuererklärung; E-Umzug; Geoportal etc). In den Lichtkegel der Aufmerksamkeit fallen dabei, nebst der Effizienz- und Effektivitätssteigerung, insbesondere die Interaktion und Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung. Der Beitrag behandelt einleitend den Inhalt und die Anwendungsformen von E-Government (einschliesslich der Vor- und Nachteile). Hernach widmet sich die Darstellung den Bundesbestrebungen sowie auszugsweise den kantonalen Umsetzungen. Nachfolgend wird das neue St. Gallische Gesetz über E-Government näher beleuchtet. Der Beitrag endet mit weiteren rechtlichen Überlegungen.