Liebe Leserinnen und Leser

Nach einer etwas längeren Geburtsphase tritt die Zeitschrift Jusletter IT in die Phase der laufenden Produktion mit vier Ausgaben pro Jahr. Als Herausgeber freuen wir uns, die Juni-Ausgabe mit dem Schwerpunkt «Quantitative Aspekte von Gerechtigkeit und Proportionalität» (Quantitative Aspects of Justice and Fairness: Proportionality and Justice – QAJF) präsentieren zu können.

Institutionen sind ein wesentlicher Bestandteil der menschlichen Gesellschaft. Leider tritt hier oftmals das Individuum in den Hintergrund. Letztlich sind es aber Individuen die Entscheidungen treffen und diese zu tragen haben. Entscheidungen basieren auf Vergleichen, Zuordnungen, kurz, auf verschiedenen kultur- und generationsspezifischen Maßstäben. quantius.org ist ein Forum, diese  Formen und Grundlagen der Gerechtigkeit zu studieren und Konzepte für den interkulturellen Diskurs zu finden.

Jusletter IT ist als Zeitschrift ein «Spin-off» des Internationalen Rechtsinformatik Symposions IRIS, der größten Konferenz der Rechtsinformatik in Zentraleuropa. Bisher sind drei Tagungsbände in Jusletter IT erschienen;  die weiteren Tagungsbände werden nach und nach ergänzt.

Jusletter IT ist eine elektronische Zeitschrift und entspricht damit dem Trend, Textsammlungen zunehmend in die «Wolke» zu verlagern und damit ständig verfügbar zu haben.

Jusletter IT soll wie das IRIS die Breite der Rechtsinformatik bestmöglich abbilden. An der Schnittstelle von Recht und Informatik gelegen, soll die Fülle der Gedankenwelt wie der Praxis der Rechtsinformatik in dieser Zeitschrift seinen Platz finden. Die drei großen Themenbereiche werden die technische Rechtsinformatik, IT-Recht sowie Rechtstheorie sein. Im Detail sind derzeit folgende Themen berücksichtigt: Rechtsinformation, Suchtechnologien für Juristen, E-Discovery, Juristische Informatiksysteme und Anwendungen, E-Government, E-Democracy, E-Justiz, Elektronische Rechtsetzung, Wissensbasiertes Prozessmanagement in Verwaltungsnetzwerken, Open Government, E-Taxation und FinanzOnline, E-Procurement, E-Learning, Datenschutz und Datensicherheit, geistiges Eigentum, E-Commerce, Telekommunikationsrecht, IT-Compliance, Theorie des IT-Rechts, Rechtstheorie, Rechtsvisualisierung (bzw. das Multisensorische Recht) sowie Science Fiction und Utopien.

Jusletter IT ist als internationale Zeitschrift ausgelegt und umfasst daher Beiträge zumindest in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch.

Es gibt keine Beschränkung auf bestimmte Länder. Beiträge werden aus allen Rechtsregionen aufgenommen, wobei der Schwerpunkt naturgemäß bei den europäischen Rechtssystemen, und hier wiederum auf dem deutschen Sprachraum, liegen wird.

Jusletter IT möchte die Plattform für die elektronischen Tagungsbände der wichtigsten Rechtsinformatikkonferenzen werden. Die technische Lösung bietet größtmögliche Verfügbarkeit als auch wichtige Kostenvorteile.

Diskurs und wissenschaftlicher Austausch sind uns dabei sehr wichtig. Aus diesem Grund haben Universitätsangehörige und Studenten über eine sog. Campus Lizenz die Möglichkeit des kostenfreien Zugriffs auf Jusletter IT. Gerne dürfen sich Universitäten für diesen Dienst bei uns anmelden.

Das IT-Recht wird in den nächsten Monaten wesentlich ausgebaut. So soll es in jeder Ausgabe eine Übersicht der wichtigsten Ereignisse und Dokumente in den Ländern Deutschland, Schweiz und Österreich geben. Zu den «großen Themen» wird es entsprechende Schwerpunkte geben.

Aller Anfang ist schwer und dies gilt insbesondere auch für Zeitschriften in neuen Rechtsgebieten mit internationaler Ausrichtung. Wenn Sie eine Idee für eine Publikation haben oder zurzeit an einem Publikationsprojekt im Bereich IT und Recht arbeiten bzw. ein solches abgeschlossen haben, senden Sie uns Ihre Beiträge und Ideen einfach zu.

Derzeit wird ein umfangreiches Team von Redakteuren aufgebaut, das sowohl die Breite wie Tiefe repräsentiert und garantiert, dass die neuesten Entwicklungen in bester Qualität im Jusletter IT zu finden sind.

In diesem Sinne wünschen wir viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe.