Jusletter IT

Voraussetzungen und Chancen des «Internet Court» in Hangzhou/China – ein Modell?

  • Autoren/Autorinnen: Georg Gesk / Viola Schmid
  • Kategorie: Beiträge
  • Region: Deutschland, China
  • Rechtsgebiete: E-Government, E-Justice
  • Sammlung: Tagungsband IRIS 2019
  • DOI: 10.38023/00cc3abd-b738-49f2-84e0-fc9fedba7cc3
  • Zitiervorschlag: Georg Gesk / Viola Schmid, Voraussetzungen und Chancen des «Internet Court» in Hangzhou/China – ein Modell?, in: Jusletter IT 21. Februar 2019
Seit 2015 wurde der «Internet Court» in Hangzhou aufgebaut. Basierend auf «experimenteller ‹Norm›setzung» entscheidet das Gericht in «online-Verhandlungen» über Rechtsbeziehungen und -akte, welche über das Internet zustande kommen, insbesondere Rechtsgeschäfte. Hierfür transformiert eine neutrale Institution analoge in digitale Beweismittel. Der Trend zur «totalen Digitalisierung» einer teilweise nach wie vor analogen Welt hat normative, institutionelle und organisatorische Voraussetzungen und Auswirkungen. Diese werden in einer Matrix dargestellt, kommentiert und evaluiert.

Inhaltsverzeichnis

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

AbonnentInnen dieser Zeitschrift können sich an der Diskussion beteiligen. Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare verfassen zu können.