Jusletter IT

Abstraktion und Applikation / Abstraction and Application – digitale Ausgabe zum Tagungsband des 16. Internationalen Rechtsinformatik Symposions IRIS 2013.

 

Liebe Leserinnen und Leser

Diese Februar-Ausgabe von Jusletter IT bietet schon traditionsgemäß dem – nunmehr bereits 16. – Internationalen Rechtsinformatik Sympsion IRIS 2013 die elektronische Plattform zur Verteilung der wissenschaftlichen und praktischen Ergebnisse der internationalen Rechtsinformatik mit Schwerpunkt in den deutschsprachigen Ländern. Der gedruckte Tagungsband wird im Verlag der OCG books@ocg.at veröffentlicht. Herausgeber sind die Editoren von Jusletter IT sowie Walter Hötzendorfer, der dankenswerterweise für diesen Jusletter IT als Gasteditor fungiert.

Diese Ausgabe umfasst neben dem Motto «Abstraktion und Applikation» die folgenden Themengruppen:

  • Theorie der Rechtsinformatik
  • Rechtsinformation & Suchtechnologien
  • Juristische Informatik-Systeme & Anwendungen
  • Wissensbasiertes Prozessmanagement in Verwaltungsnetzwerken
  • E-Government
  • Open Government
  • E-Democracy
  • Elektronische Rechtsetzung
  • E-Procurement
  • Rechtstheorie
  • Recht und Sprache
  • Rechtsvisualisierung / Multisensorisches Recht
  • IT-Recht
  • Datenschutz
  • E-Commerce
  • Urheberrecht

Zum Generalthema «Abstraktion und Applikation»:
Durch Abstraktion soll die Sicht auf das Wesentliche fokussiert werden. Im Recht wird den konkreten Elementen und deren Merkmalen eine Struktur gegeben, vornehmlich mittels Begriffen. Diese Generalisierung und deren formale Abbildung bilden die Basis für die vielschichtige Repräsentation des Rechts (Text, Kommentar, Rechtsontologien, logische Strukturen, Visualisierungen etc.). In der Informatik ist die Abstraktion eine wesentliche Grundlage der Modellbildung und somit der Entwicklung von Software. In beiden Disziplinen und somit auch in der Rechtsinformatik ist die Abstraktion die wichtigste Methode zur Reduktion von Komplexität.

Die Applikation ist eine Anwendungssoftware zur Lösung von Benutzerproblemen. Sie ist die Praxis zur Theorie und zur Abstraktion. Die App ist eine Anwendung für Smartphones und Tablet-Computer. Während die Abstraktion eine sehr lange Tradition hat, sind die Applikation und die App eine junge Entwicklung. Komplexe Vorgänge sollen benutzerfreundlich mit Hilfe einer Smartphone-Anwendung unterstützt werden, was wiederum einer Abstraktion (und Vereinfachung) bedarf. Für das Recht bringt die App die Herausforderung, komplexe Suchanfragen und Dokumente in einfacher und benutzerfreundlicher Form darzustellen.

Die Vielfalt der anderen Themen ist am besten durch die Lektüre der Leads bzw. der Beiträge zu erfassen. Datenschutz, Rechtsinformation und Suchtechnologien, E-Government, E-Democracy und Rechtsvisualisierung/Multisensorisches Recht sind die Schwerpunkte dieser Ausgabe; wie üblich ergänzt durch ein breites Spektrum von Beiträgen zum IT-Recht. Open Government und Open Data zeigen die Bedeutung der Rechtsinformatik als Wegbereiter einer transparenten und partizipativen Gesellschaft. Die Beiträge zu Recht und Sprache weisen auf  die wachsende Bedeutung der textbasierten Rechtslinguistik hin.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe! 

 

 

    ZUM GENERALTHEMA: ABSTRAKTION UND APPLIKATION


  • THEORIE DER RECHTSINFORMATIK

  • RECHTSINFORMATION & SUCHTECHNOLOGIEN



  • JURISTISCHE INFORMATIK-SYSTEME UND ANWENDUNGEN







  • WISSENSBASIERTES PROZESSMANAGEMENT IN VERWALTUNGSNETZWERKEN







  • E-GOVERNMENT & OPEN GOVERNMENT










  • E-DEMOCRACY











  • ELEKTRONISCHE RECHTSETZUNG




  • E-PROCUREMENT

  • RECHTSTHEORIE





  • RECHT UND SPRACHE



  • RECHTSVISUALISIERUNG







  • IT-RECHT

  • DATENSCHUTZ










  • E-COMMERCE





  • URHEBERRECHT